Ihr letzter Wille

Das rechtskräftige Testament

Um seine Lieben versorgt zu wissen oder aber Unsicherheiten und Streitigkeiten zu vermeiden, empfehlen wir, rechtzeitig ein rechtskräftiges Testament aufzusetzen. Welche Regelungen Sie treffen, ist Ihnen freigestellt, dennoch sollten Sie im Zweifelsfall nicht auf den Rat eines Rechtsanwalts verzichten. 

Während ein öffentliches Testament durch einen Notar aufgenommen wird, was bei hohen Vermögenswerten immer ratsam ist, wird das private Testament eigenhändig ge- und unterschrieben. Ort, Datum und eine komplette Unterschrift sind zwingend erforderlich – auch bei Nachträgen. Ist der Erblasser zu geschwächt, muss ein Notar den letzten Willen aufnehmen. 

Der Aufbewahrungsort eines Testaments kann sowohl das Zuhause sein, oder – gegen Gebühr – das Amtsgericht. 

Vorsorge zu Lebzeiten

Vorsorge zu Lebzeiten

Über Matthießen Bestattungen

Über Matthießen Bestattungen